Angebot merken
Deutschland

Pilgern im ­Münsterland

Auf historischen Pilgerfaden durch das Münsterland

Nächster Termin: 24.06. - 26.06.2022 (3 Tage)
  • 2x Übernachtung in Mittel­klassehotels inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer zu den jeweiligen Hotels
  • Rücktransport zum Ausgangspunkt (Münster Sprakel)
  • Kartenmaterial und Beschreibungen
  • Pilgerpass
  • Abschlussessen
  • Reisebegleitung
ab 220,00 € 3 Tage
Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
24.06. - 26.06.2022
3 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
220,00 €
24.06. - 26.06.2022
3 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
260,00 €

Pilgern im ­Münsterland

Auf historischen Pilgerfaden durch das Münsterland

Reiseart
Für Geist und Seele
Saison
Sommer 2022
Zielgebiet
Deutschland
Einleitung

Schon vor Jahrhunderten durchquerten Pilger, die von Norden oder Osten kamen, auf dem Weg nach Santiago de Compostela das heutige Nordrhein-Westfalen. Die Jakobsmuschel als Symbol der Route weist Pilgerer, Wanderern, Läufern, Radfahrern und Spaziergängern aus der ganzen Welt den Weg zum Ziel, dem Grab des Apostels Jakobus im spanischen Santiago. Rund ein Dutzend historische Wege sind inzwischen rekonstruiert worden, eine der Strecken verläuft dabei quer durch das Münsterland. Starten Sie mit uns zu einem einmaligen Erlebnis und einer Kurzreise, die sie so schnell nicht vergessen werden.

Beschreibung

Ihre Reiseleitung:

Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.

Start in Münster Sprakel

Der Pilgerweg wird auf dieser kleinen Pilgereise von Münster nach Osnabrück bewandert. Ausgangspunkt für die 70 km Pilgerreise ist Münster Sprakel. Von hier geht über Saerbeck und Lengerich nach Osnabrück. Der erste Pilgertag führt 22 km durch überwiegend flaches Münsterland mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Herrenhäusern, Mühlen sowie Burg- und Schlossanlagen. Die Havichhorster Mühle und die Kirche Zu den Heiligen Schutzengeln sind zwei der Sehenswürdigkeiten entlang des ersten Abschnitts. Der zweite Teil des Pilgerwegs führt 22 km von Ladbergen nach Lengerich. Er startet an der Evangelischen Kirche in Ladbergen entlang des Ladberger Mühlbachs in Richtung Lengerich. Über Stadtfeldmark folgt man dem Lengericher Aabach bis zur Lengericher Stadtkirche. Diese entstand in ihrer heutigen Form im 14. und 15. Jahrhundert und war zu dieser Zeit ein Wallfahrtsort. Die Statue, der in Lengerich verehrten, heilige Margaretha wurde im Zuge der Reformation im Tecklenburger Land allerdings entfernt. Die letzte Etappe (26 km) führt über den Herrmannsweg zum Teutoburgerwald. Der Weg führt über Hasbergen über die Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen nach Niedersachsen. Die Stadtgrenze von Osnabrück ist erreicht und so führt die Pilgerstrecke über die Weststadt zum Domhof und der evangelischen Marienkirche, die im gotischen Stil ab dem 13. Jahrhundert am Marktplatz errichtet wurde. Den Tag werden wir mit einem gemütlichen Beisammensein inklusive Essen ausklingen lassen!

Gut zu wissen:

  • Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet
  • Mit eig. Anreise und Abreise (Bei Bildung von Fahrgemeinschaften sind wir gerne behilflich)

Mindestteilnehmerzahl: 10