Angebot merken
Deutschland

Pilgern auf dem Ost-bayrischen Jakobsweg

Erpilgern Sie mit uns einen Abschnitt des Jakobswegs Von der imposanten Bischofsstadt Regensburg durch den Naturpark Altmühltal nach Eichstätt

Nächster Termin: 19.09. - 24.09.2019 (6 Tage)
  • An- und Abreise mit der Deutschen Bahn 2. Klasse von Hamm nach Regensburg bzw. Eichstätt - Hamm
  • Unterbringung in Hotels und Gästehäusern der einfachen und mittleren Kategorie
  • Halbpension (z. T. nur 1 oder 2 Gänge)
  • Bahnfahrt Regensburg – Sinzing
  • Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport
  • Pilgerpass
  • Reiseliteratur
  • Pilgerbegleitung ab Regensburg/bis Eichstätt (deutschsprachig)
  • Reisebegleitung
ab 815,00 € 6 Tage
Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
19.09. - 24.09.2019
6 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
815,00 €
19.09. - 24.09.2019
6 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
900,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 15

Pilgern auf dem Ost-bayrischen Jakobsweg

Erpilgern Sie mit uns einen Abschnitt des Jakobswegs Von der imposanten Bischofsstadt Regensburg durch den Naturpark Altmühltal nach Eichstätt

Reiseart
Für Geist und Seele
Kurzreisen / Tagesfahrten
Saison
Reisekatalog 2019
Zielgebiet
Deutschland » Bayern
Einleitung

Die Pilgereise startet in der Bischofsstadt Regensburg. Ausgestattet mit dem richtigen Reisesegen im Schottenkloster und seinen romanischen St. Jakobs und St. Wolfgangskirche, führt der erste Tag des Pilgerwegs zu Fuß, mit der Bahn und dem Schiff vorbei am Donaudurchburch nach Weltenburg, dem Urkloster Bayerns. Der zweite Tag startet mit einem Gottesdienst im Benediktinerkonvent und führt uns vorbei an der Hardrianssäule entlang des Rätischen Limes (UNESCO-Weltkulturerbe) nach Altmannstein. Der dritte Pilgerabschnitt steht im Zeichen der Juralandschaften. Wir wandern in der Naturparklandschaft Bettbrun und dem Köschinger Forst, das Tagesziel ist Stammham. Der letzte aktive Pilgertag steht ganz im Zeichen der Römer. Entlang der alten Römerstraße durch Böhmfeld ins Römerlager bei Pfünz. Entlang der Altmühl ziehen wir in die barocke Bischofsstadt Eichstätt ein.

Nach einer erholsamen Nacht endet diese Pilgerreise mit dem Besuch der Wallfahrtskirche St. Wallburg und der Ausgabe des Walburgisöl an die Pilger.

Beschreibung

Ihre Reisebegleitung:

Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.

Gut zu wissen

  • Schwierigkeitsgrad: 3 Füße
  • Tagesstrecken zwischen: 18-25 km
  • Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • FSME-Impfung empfohlen

Auf Wunsch organisieren wir einen Zubringer zum Bahnhof Hamm

Ihre Unterbringung:

Die Unterbringung auf der Pilgerreise ist in einfachen und mittleren Hotels und Gästehäusern. Nach der Anreise mit dem Zug ist die erste Übernachtung im 2-Sterne Hotel Ibis Regensburg City. Genießen Sie die mittelalterliche Kulisse und das Flair der UNESCO Welterbe-Stadt. Das Garni-Hotel ibis Regensburg City liegt nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt, der Hauptbahnhof befindet sich in der Nähe. Nach der ersten Pilgerstrecke kehren wir ins Gästehaus des St-Georg des Kloster Weltenburg ein. Die Übernachtung am Ende des dritten ­Tages findet im Hotel zur Linde in Kipfenberg-Schambach statt. Der Abschlussabend in Eichstätt wird im Gästehaus des Klosters St. Walburg geschehen.