Unsere Projekte

Ihr Beitrag zu Klimaschutz und Armutsbekämpfung

Name:
Energieeffiziente Kochstellen in Kenia

Standort:
Kitui County in Kenia

Partner:
Caritas Kitui und Fastenopfer

Gesamteinsparung:
90.391 t CO2 (7 Jahre)

Benefits:
Kochstellen aus lokalen Materialien,
Schutz der natürlichen Ressourcen,
Arbeitsplätze durch Bau und Wartung,
weniger Atemwegserkrankungen und Unfälle

Klima und Gerechtigkeit

Christsein und verantwortungsvoll handeln

  • Die Bewahrung der Schöpfung ist ein zentrales christliches Leitmotiv.
  • Insbesondere als Christinnen und Christen sind wir dazu aufgefordert, zu handeln und den globalen Ausstoß an Klimagasen zu reduzieren.
  • Auf Basis des CO2-Rechners der Klima-Kollekte können CO2-Emissionen unter www.klima-kollekte.de berechnet und ausgeglichen werden.

Lokal und global

Das Prinzip der Kompensation

  • Jede CO2-Einsparung entlastet die Atmosphäre und trägt dazu bei, die Klimaerwärmung zu begrenzen.
  • Für das globale Klima spielt es keine Rolle, wo klimawirksame Gase ausgestoßen werden.
  • So ist es möglich, dass an einem Ort der Erde eine bestimmte Menge CO2 ausgestoßen wird und an einem anderen Ort ein Klimaschutzprojekt mindestens die gleiche Menge an Emissionen einspart..

Klima schützen

CO2 ausgleichen

  • Nach der Vermeidung und Reduktion von CO2-Emissionen ist der freiwillige Ausgleich eine handhabbare Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und Armut zu mindern.
  • Die Ausgleichszahlungen werden gezielt in Projekte kirchlicher Organisationen oder ihrer PartnerInnen in Entwicklungs- und Schwellenländern investiert.
  • Die Klimaschutzbeiträge werden transparent und vertrauensvoll verwendet – dafür stehen die Klima-Kollekte und ihre Gesellschafterhäuser: